Solange die Seele von Angst gefesselt ist, kann der Geist sich nicht frei entwickeln, uns solange der Geist blockiert ist, kann der Körper sich von seinen Leiden und Krankheiten niemals befreien.

Schenke dem Nächsten das Gute, dann wirst Du viel mehr zurückbekommen. Oft erhälst Du dann etwas aus einer Quelle, aus der Du es nie erwartet hättest!

Lerne dankbar zu sein für das, was Du hast, dann wirst Du auch bekommen, wovon Du träumst.

Fehler zu machen ist keine Sünde und auch keine Schwäche. Lerne, die Fehler nicht zu wiederholen, und Du wirst immer und überall Erfolg haben.

Nicht vergeben zu wollen, ist die größte Sünde, denn damit blockiert man den Weg zum Licht zweier Seelen. Die Erste ist die, auf der die Kränkung lastet und die Zweite ist die, die gekränkt hat. Leider kann der Mensch das nicht begreifen.

Nur durch Dankbarkeit, Vergebung und Annehmen kann sich der Mensch in Wahrheit seelisch und geistig weiterentwickeln.

Es gibt keine bösen oder unsympathischen Menschen. Alle Menschen sind gut, weil in jedem Menschen die Seele ist. Und die Seele ist von Gott. Und Gott ist heilig und gut. Was den Menschen böse und unsympathisch macht, ist sein Geist, der durch negative Kräfte manipuliert wird.

Nimm Dich an, so wie Du bist, und verzeihe Dir Deine Fehler!


Design © Office and IT
Powered by NSC-Berlin